Social Web
  • zum Ergebnisrechner
  • Folgen Sie uns auf Facebook
  • OpenPR
  • Folgen Sie uns auf Xing
  • Folgen Sie uns auf Twitter
  • Folgen Sie uns auf YouTube
  • kompetenznetz mittelstand
  • Regis Online
  • issuu

„Die WISSENSBILANZ-DEUTSCHLAND ist eine sehr sinnvolle Ergänzung zu den gängigen Qualitätsmanagement-Systemen...“

Ralf Heibutzki
IKO-Qualitätsmanagementberater

Ralf Heibutzki<br>IKO-Qualitätsmanagementberater

„Meine Teilnahme an der Wissensbilanz ließ mich erkennen, wie auch von der Basis aus die Dinge in der Pflege gezielt verbessert werden können“

Reiner Plein
Mitarbeiter Pflege Persönliche Assistenz/ISB | Paritätische Dienste Bremen GmbH

Reiner Plein<br>Mitarbeiter Pflege Persönliche Assistenz/ISB | Paritätische Dienste Bremen GmbH

"Unter lebendiger Moderation der WISSENSBILANZ-DEUTSCHLAND folgen nun ebenso intensive Maßnahmen der Prozessoptimierung ..."

Phillip Bock
Geschäftsführer der INnUP Deutschland GmbH

Phillip Bock<br />Geschäftsführer der INnUP Deutschland GmbH

"Die WISSENSBILANZ-DEUTSCHLAND zeigt Mittelständlern sehr realistische Wege zur besten Nutzung des Innovationspotenzials..."

Kurt Nobel, Geschäftsführer DINO Anlagen- und Machinenbau e.K.

Kurt Nobel, Geschäftsführer DINO Anlagen- und Machinenbau e.K.

"Eine sehr günstige, schnelle und sehr wirksame interne Unternehmensberatung durch die WISSENSBILANZ-DEUTSCHLAND ..."

Olaf Wiegmann
Geschäftsführer, VIVENTU SOLUTIONS AG

Olaf Wiegmann<br />Geschäftsführer, VIVENTU SOLUTIONS AG

"Durch die Wissensbilanz wurde mir viel deutlicher klar, was mein Bereich zum Unternehmen beiträgt und wie alles miteinander zusammenhängt ..."

Jeannine Smuskewicz
Disponentin und Koordinatorin, VIVENTU SOLUTIONS AG

Jeannine Smuskewicz<br />Disponentin und Koordinatorin, VIVENTU SOLUTIONS AG

"Die Wissensbilanz ist eine wertvolle Ergänzung zur kaufmännischen Leitung der Bremer Heimstiftung und ihren Tochtergesellschaften ...“

André Vater
Finanzvorstand der Bremer Heimstiftung

André Vater<br />Finanzvorstand der Bremer Heimstiftung

"Innerhalb von 3 Monaten 30% mehr Effektivität in Kunden-Projekten durch die WISSENSBILANZ-DEUTSCHLAND - sehr empfehlenswert für Medien-Agenturen..."

Michael Brassat, Geschäftsführer der BRASSAT Mediengruppe GmbH

Michael Brassat, Geschäftsführer der BRASSAT Mediengruppe GmbH

"Bemerkenswerte Handlungsmaßnahmen im strategischen Kontext- sehr sinnvoll als Ergänzung für unsere bewährten Ratingverfahren...“

Matthias Knak | Stellvertretender Vorstandsvorsitzender, Kreissparkasse Verden

Matthias Knak | Stellvertretender Vorstandsvorsitzender, Kreissparkasse Verden

„Die WISSENSBILANZ-DEUTSCHLAND ermöglichte uns, unsere Leistungsprozesse zu optimieren. Empfehlenswert für Kreativ-Agenturen...”

Elroy Das
Inhaber de Silva, Das und Partner – Kommunikation und Design, Bremen

Elroy Das<br>Inhaber de Silva, Das und Partner – Kommunikation und Design, Bremen

"Das HAMBURGER-SCHMERZNETZWERK fand über die WISSENSBILANZ-DEUTSCHLAND erfolgreich seine "Netzwerk-DNA"..."

Lutz Gornik, Geschäftsführer der Hamburger Senioren Domizile GmbH |Initiator HAMBURGER-SCHMERZNETZWERK

Lutz Gornik, Geschäftsführer der Hamburger Senioren Domizile GmbH |Initiator HAMBURGER-SCHMERZNETZWERK

"Früher wurde es einfach bestimmt, wie es zu laufen hatte, durch die WISSENSBILANZ-DEUTSCHLAND rücken wir jetzt noch mehr zusammen!"

Hans-Joachim Krüger
Prokurist, Hans Sack GmbH

Hans-Joachim Krüger<br />Prokurist, Hans Sack GmbH

"Weg von der „Einzelkämpfer/-in“ hin zum „Powerteam“: Die Wissensbilanz erbrachte eine bessere Verzahnung aller Tätigkeiten"

Hedda Kaufmann | Fachanwalts-Kanzlei für Bank- und Kapitalmarktrecht KAUFMANN

Hedda Kaufmann | Fachanwalts-Kanzlei für Bank- und Kapitalmarktrecht KAUFMANN

„Als Betriebsrat war ich anfangs natürlich skeptisch, erkannte aber sehr schnell den tatsächlichen Nutzen. Sehr empfehlenswert!“

Stefan Holzhausen
Mitarbeiter ISB |Paritätische Dienste Bremen GmbH

Stefan Holzhausen<br>Mitarbeiter ISB |Paritätische Dienste Bremen GmbH

"Die WISSENSBILANZ-DEUTSCHLAND hilft uns als Kreativagentur sehr, unsere täglichen Abläufe zu verbessern..."

David Zacharias | Geschäftsführer werk85 gbR

David Zacharias | Geschäftsführer werk85 gbR

"Wir freuen uns sehr über das sehr gute Wissensbilanz-Ergebnis, das uns auf einem sehr hohen Niveau weitere Chancen zur Potenzialverbesserung bietet"

Albert Fischer | Geschäftsführer der Albert Fischer GmbH

Albert Fischer | Geschäftsführer der Albert Fischer GmbH

"Die Einbeziehung von weichen Faktoren ermöglicht mit der WISSENSBILANZ-DEUTSCHLAND ein neues, sehr zielgerichtet abgestimmtes Vorgehen miteinander!"

Christoph Thiel
Geschäftsführer, VIVENTU SOLUTIONS AG

Christoph Thiel<br />Geschäftsführer, VIVENTU SOLUTIONS AG

„Die Wissensbilanz ist ein tolles Werkzeug, um die weichen Faktoren des Unternehmens transparent zu machen ...“

Bettina Wiegmann
Aufsichtsrat VIVENTU SOULUTIONS AG, Bremen

Bettina Wiegmann<br />Aufsichtsrat VIVENTU SOULUTIONS AG, Bremen

"Die Wissensbilanz lieferte uns wertvolle Ergebnisse und Erkenntnisse und unterstützte so aktiv unsere Entscheidungsfindung..."

Michael Pelzl, Geschäftsführer Bremer Energie-Konsens GmbH

Michael Pelzl, Geschäftsführer Bremer Energie-Konsens GmbH

„Die whoop!-Wissensbilanz führte uns über die intelligente Fragestruktur direkt zu unseren wirklichen Erfolgstreibern!"

Lennard Petersen, Geschäftsführer whoop! GmbH

Lennard Petersen, Geschäftsführer whoop! GmbH
 

Wissensbilanz: "Verborgene Schätze heben"


Im Überblick:
Bei der Wissensbilanz für Unternehmen handelt es sich um 3-5 Wissensbilanz-Team-Workshops, die Ihrem Unternehmen die Identifizierung, Bewertung und zielgerichtete Entwicklung der wahren geschäftlichen Erfolgstreiber ermöglichen. Sie ist eine hochgradig vernetzte und wechselwirkungsbezogene Potenzialanalyse, die nach dem "Pareto-Prinzip*" die besten "Stellhebel" für Entwicklungsmaßnahmen aufzeigt.
Das Ergebnis einer Wissensbilanz sind 100%ig passende und sehr wirkungsvolle Verbesserungs-Maßnahmen, die vom internen Wissensbilanz-Team (ca. 10-12 Personen) selber entwickelt wurden.

Eine Wissensbilanz "Made in Germany" wird nach der bewährten und innovativen Wissensbilanz-Methodik des BMWi (Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie) und der Fraunhofer-Gesellschaft durchgeführt.
Ungehobene Schätze werden so in Rekordzeit gehoben: Die Wissensbilanz ermöglicht verlässlich und erprobt in nur 4-8 Wochen, das ehemals kaum messbare immaterielle oder intellektuelle Kapital in Ihrem Unternehmen gezielt aufzuzeigen, es zu entwickeln und für den Geschäftserfolg einzusetzen.

*Das "Paretoprinzip", benannt nach Vilfredo Pareto (1848–1923), auch "Pareto-Effekt" oder "80-zu-20-Regel", besagt, dass 80 % der Ergebnisse in 20 % der Gesamtzeit eines Projekts erreicht werden, wenn die richtigen Prioritäten gesetzt werden. Die verbleibenden 20 % der Ergebnisse benötigen 80 % der Gesamtzeit und verursachen damit die meiste Arbeit.


Die Wissensbilanz, deren "Roter Faden" (Vision, Strategien, Geschäftsumfeld) durch die Geschäftsführung vorgegeben und zusammen mit uns in einem vorgeschalteten GF-Workshop erarbeitet wird, kann bereits innerhalb von nur 4-8 Wochen fertiggestellt werden.

Wissensbilanzen werden einmal jährlich über nur 1-2 Workshops "upgedatet" und sorgen so für einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) des wirtschaftlichen Erfolges und der Zukunftsfähigkeit des Unternehmens.

Wir sind Experten für die Wissensbilanz, moderieren Ihre Wissensbilanz-Workshops lebendig und strukturiert, begleiten Sie bei der erfolgreichen Erstellung und Umsetzung Ihrer Wissensbilanz-Maßnahmen- und auf Wunsch auch darüber hinaus.
Sehen Sie unter dem folgenden Link unsere Angebote ein- wir freuen uns auf Sie!


 


Roadshow-Termine: Siehe unten


Jetzt Termin vereinbaren


Tragen Sie hier Ihre Kontaktdaten ein und lassen Sie sich über unseren kostenfreien Newsletter informieren.

Wenn Sie Ihre Telefonnummer eintragen, rufen wir Sie sehr gerne zusätzlich umgehend unverbindlich und kostenfrei zurück.

Vielen Dank - Wir freuen uns auf Sie!






Bremer WISSENSBILANZ-DEUTSCHLAND punktet erneut mit dreifach-Sieger-Auszeichnung im INNOVATIONPREIS-IT 2014